Marales Y Morales 1962 „Antonio de Torres“

3.150,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Diese wunderschöne Gitarre wurde in der Werkstatt von Marales Y Morales, den Nachfolgern von Antonio de Torres, gebaut.

Antonio de Torres gilt als der Begründer des modernen Gitarrenbaus. Er galt als introvertierte Person und teilte das meiste seines Wissens über den Gitarrenbau nicht mit anderen.
Miguel Moya jedoch hatte eine gute Beziehung zu Torres und lernte von ihm. Er war auch derjenige, der einige von Torres‘ Gitarren nach dessen Tod fertigstellte.
Miguel Moya wiederum hatte Schüler, an die er Torres‘ Geheimnisse weitergab … Miguel Gonzales Abad (der Vater von Juan Miguel Gonzalez Morales) und die Morales Brüder.

Diese wunderbare Gitarre wurde von den Morales Brüdern 1962 gebaut und befindet sich in einem hervorragenden und originalen Zustand. Die Decke ist aus Fichtenholz, Boden und Zargen aus Zypresse. Alle Materialien sind von sehr hoher Qualität. Die Mensur ist 655 mm lang und die Sattelbreite beträgt 52 mm.

Die Gitarre hat einen großartigen Klang: sie ist in allen Registern ansprechend. Sie hat einen exquisiten Ton, der süß, schön und lyrisch ist, aber gleichzeitig den Biss und die Energie des Flamencos beibehält: Wenn sie melodisch gespielt wird, singt sie wie eine menschliche Stimme, erwacht aber auch mit einem enormen Biss, wenn sie hart gepusht wird. Die starken, glockenähnlichen Höhen werden durch die großen Bässe ausgeglichen, die voll, aber nicht dröhnend sind. So süß der Ton auch ist, er hat immer noch eine aggressive Ansprache, wenn man ihn in die richtige Richtung drückt – vor allem Rasguedos sind ziemlich explosiv und kraftvoll.

Sie kommt mit dem originalen Gitarrenkoffer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden