Bernard Enzensperger ~1850

5.200,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Bernard Enzensperger 1850 – außergewöhnliche romantische Gitarre im Stil einer Stauffer-Gitarre. Enzensperger war einer der wichtigsten Gitarrenbauer der Wiener Schule und ging bei Johann Georg Stauffer in die Lehre.

Bernhard Laurenz Enzensperger wurde 1788 in Füssen/Deutschland geboren. Er zog nach Wien, um bei dem berühmten Geigenbauer Mathias Thir in die Lehre zu gehen (um 1805). Anschließend arbeitete er etwa 6 Jahre lang in der Werkstatt von Johann Georg Stauffer.
Im Jahr 1816 eröffnete er seine eigene Werkstatt. 1831 erwarb er ein Privileg auf die von ihm erfundene „akustische Gitarre“. Enzensperger galt als einer der führenden Gitarrenbauer in Wien. Beeinflusst von seinen Jahren bei Stauffer, findet sich dessen Stil in seinen Gitarren wieder. Dennoch war Enzensperger auch ein sehr experimentierfreudiger und vielseitiger Gitarrenbauer, dessen Instrumente in Fachkreisen sehr geschätzt werden.

Diese Gitarre lässt sich anhand des Etiketts auf die Zeit um 1850 datieren. Sie ist extrem leicht gebaut und bis ins Detail perfekt verarbeitet und ist ein hervorragendes Beispiel für eine Gitarre von hoher handwerklicher Qualität und hervorragendem Klang. Sie hat eine Fichtendecke, Boden und Zargen aus Ahorn. Die Mensur ist 595 mm lang und die Sattelbreite beträgt 44 mm.

Die Töne sind reich an Obertönen und dennoch behält sie ein fast unglaubliches Maß an Trennung und Klarheit zwischen den einzelnen Tönen.
Aufgrund der ultraleichten Konstruktion ist die Ansprache direkt, mit einer enormen tonalen Modulation und Dynamik. Diese Gitarre hat eine enorme Kraft und verblüfft mit guter Lautstärke.
Sie wurde professionell restauriert – einige Risse im Korpus wurden fachmännisch ausgebessert. Die Spielbarkeit ist außergewöhnlich … die Gitarre hat eine niedrige Saitenlage und einen geraden Hals.

Ein wirklich beeindruckendes Meisterstück und ein seltener Zeitzeuge aus dem goldenen Zeitalter des Wiener Gitarrenbaus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden