Juan Miguel Carmona 1a 1986

2.950,00

Out of stock

Out of stock

SKU: 1142255877 Category:

Description

Juan Miguel Carmona (*Granada 1960) begann mit 14 Jahren seine Lehre in der Werkstatt von Manuel Lopez Bellido. In der Werkstatt von Antonio Duran erweiterte er seine Ausbildung. Dort traf er Rafael Moreno und Antonio Reinoso, in dem er seinen wahren Lehrmeister fand. Eduardo Ferrer Castillo beeinflusste ihn und Juan Miguel und Francisco Manuel Diaz vermittelten ihm ihr Wissen. Mit 22 Jahren beendete er seine Ausbildung und gründete in seiner Heimatstadt seine eigene Werkstatt, in der er seine Gitarren in reiner spanischer Tradition herstellt. Er baute seine erste Gitarre unter der Führung von Rafael Moreno Rodriguez, der sein Lehrer und Mentor blieb, im Jahr 1977. In späteren Jahren führten ihn seine beruflichen Interessen zum Studium der Arbeiten der Gitarren-Baumeister Antonio de Torres, Jose Ramirez, Santos Hernandez, Marcelo Barbero und Miguel Rodriguez. Mehrere Auslandsreisen (Frankreich, Belgien, Deutschland, Mitteleuropa) vermittelten ihm neue Kenntnisse und größere Einsicht in das Geheimnis des Gitarrenbaus.
Heute gehört Juan Miguel Carmona zu den angesagtesten Gitarrenbauern in Spanien. Viele professionelle Spieler und eine große Anzahl an Musikern lieben seine Gitarren, da sie unglaublich leicht zu bespielen sind und eine außergewöhnliche Klangqualität aufweisen.
Es ist daher nicht verwunderlich, dass seine Gitarren für stattliche Preise ab 6000 € auf dem heutigen Markt zu bekommen sind.
Diese Gitarre spricht sehr schnell an und ist sehr leicht im Handling. Sie vermittelt dem Spieler ein Gefühl der Leichtigkeit und man meint sie spielt sich von alleine.
Der Klang dieser Gitarre ist traumhaft. Die gereiften Hölzer verbreiten einen unbeschreiblich schönen Klang. Der die Gitarre zu einem absoluten Trauminstrument macht.
Die Saitenlage ist niedrig (2,7 mm am 12. Bund) und die Gitarre ist optimal eingestellt. Sie ist in einem sehr guten Zustand ohne Risse, Brüche oder sonstigem und hat lediglich die üblichen Spielspuren sowie ein paar Kratzer auf dem Boden.
Die Sattelbreite beträgt 52 mm und die Mensur 654 mm.
Sie kommt im dazugehörigen originalen Koffer.
———————————–
Juan Miguel Carmona (Granada, 1960) began his apprenticeship at fourteen in the workshop of Manuel Lopez Bellido. He continued his training with Antonio Duran, in his studio and met with Rafael Moreno and Antonio Reinoso, in which he found his true master. Eduardo Ferrer Castillo motivated Juan Miguel and Francisco Manuel Diaz gave him his knowledge. Twenty-two years old he completed his training and created his own studio in his hometown, where he make his guitars in a completely traditional way.
He built his first guitar in 1977, under the supervision of Rafael Moreno Rodriguez, who remained his teacher and role model. Later, his professional interests led him to study the works of the masters of the guitar: Antonio de Torres, Jose Ramirez, Santos Hernandez, Marcelo Barbero and Miguel Rodriguez. Several trips abroad (France, Belgium, Germany, Central Europe) brought him new knowledge and wider dissemination of its achievements guitars.
Today, Juan Miguel Carmona is one of the most famous of the modern luthiers in Spain. Many professional players and a large number of musicians love his guitars because they are incredibly easy to play and have an exceptional sound quality.
It is therefore not surprising that his guitars are available for prices from 6000 € on the todays market.
This guitar responds very quickly and is very easy to handle. It gives the player a feeling of lightness and it feels as if the guitar plays on its own.
The sound of this guitar is fantastic. The matured woods spread an indescribably beautiful tone which makes this guitar a real players dream.
The action is low (2.7 mm at the 12th fret) and the guitar is set up perfectly. It is in a very good condition with no cracks, breaks or anything and has only the normal traces of wear and a few scratches on the back.
The nut width is 52 mm and the scale is 654 mm.
It comes in the original case.