Richard Jacob Weissgerber 1926 „Torres“

6.950,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Richard Jacob Weissgerber 1926 Meistergitarre – eine feine Gitarre im Torres-Stil – leicht und mit enorm kraftvollem Klang!

Richard Jacob Weissgerber wurde 1877 in Markneukirchen in eine Gitarrenbauerfamilie hineingeboren und verbrachte seine Kinderjahre umgeben von den reich verzierten Instrumenten seines Vaters und auch unter der Aufsicht des Geigenbaumeisters Christian Wilhelm Seidel. In seinen Jugendjahren absolvierte er eine Lehre als Zithermacher und assistierte dann sechs Jahre lang bei dem Gitarrenbauer Wilhelm Voigt. Mit diesem fundierten Hintergrund gründete Richard Jacob 1905 seine eigene unabhängige Gitarrenwerkstatt.

Schon früh in seiner Karriere ließ sich Richard Jacob den Namen „Weissgerber“ als Markennamen patentieren, was ihm erlaubte, frei zu innovieren und neue Designs in seinen Gitarrenbau einzubringen. Es scheint, dass er anfangs hauptsächlich im beliebten Wiener Stil baute, aber schließlich begann er, neue Modelle mit ungewöhnlichen Formen und Verzierungen zu entwerfen und zu entwickeln, die immer exquisit verarbeitet waren – dies gab seinen Instrumenten einen Wettbewerbsvorteil, der sie zu Aushängeschildern in der geschäftigen Gitarrenbauerstadt Markneukirchen machte. Er reiste ausgiebig durch Deutschland und Österreich, um sich Kenntnisse über die verschiedenen Gitarrenbauweisen anzueignen und engagierte sich aktiv in der „Gitarristischen Bewegung“ in Deutschland, pflegte intensiven Kontakt zum Internationalen Gitarrenverband und zu vielen bedeutenden Gitarristen. 1921 wurde er von Miguel Llobet besucht, 1924 kehrte Llobet mit Andres Segovia zurück und er konnte deren Instrumente sehen – Torres und Manuel Ramirez, was seine Arbeit stark beeinflusste. Viele andere Spieler, darunter Emilio Pujol und Luise Walker, kamen ebenfalls mit ihren Instrumenten nach Markneukirchen, was Richard Jacobs Bauansätze mehr und mehr in Richtung der spanischen Gitarren lenkte – er gewann stilistische Erkenntnisse von Torres bis Simplicio. Obwohl er diese spanischen Traditionen aufnahm und verinnerlichte, gab er seinen experimentellen Ansatz nie auf und versuchte stets, diese Elemente in seine einzigartigen Konstruktionsmethoden zu integrieren, um wirklich einzigartige Instrumente zu schaffen, die sich über eine Vielzahl von Modellen erstrecken. Richard Jacob widmete sich bis an sein Lebensende dem Gitarrenbau und stellte in seinem letzten Lebensjahr, im Alter von 83 Jahren, sogar noch drei Instrumente fertig. Er starb 1960 und überließ seinem ältesten Sohn Martin (1911-1991) die Leitung der „Gitarrenwerkstatt Weissgerber“ bis zu deren Schließung 1990.

Schon zu Beginn von Richard Jacobs Karriere gewannen die Weissgerber-Gitarren schnell eine große Anhängerschaft unter den Profis. Viele der angesehensten Gitarristen der damaligen Zeit spielten Weissgerber-Instrumente. Dazu gehörten Heinz Teuchert (Begründer der Frankfurter Schule des Gitarren- und Lautenspiels), Karl Scheit und Siegfried Behrend, um nur einige zu nennen.

Dieses besondere Instrument ist ein Torres-Modell von 1926. Es ist eine wunderschön gebaute Gitarre mit leichter Torres Fächerbeleistung . Die Mensurlänge beträgt 655 mm und die Sattelbreite 50 mm. Die Decke ist aus Fichte. Boden und Zargen aus Ahorn.

Sie hat einen sehr alten, fast „antiken“ Klangstil. Der Klang ist kräftig, laut und die Gitarre reagiert sehr schön auf den Anschlag des Spielers. Sie hat einen sehr alten, fast „antiken“ Klangstil, der sie zu einem perfekten Instrument für den Spieler macht, der einen authentischen Klang des 19. und 20. Jahrhunderts sucht, der wunderbar zur Musik von Llobet, Sor, Giuliani, Coste, Mertz usw. passt.
Die Gitarre hat einen großen Reichtum und eine harmonische Qualität. Die Töne verschmelzen wunderbar miteinander und behalten dennoch ihre Klarheit und Trennung. Beim Spielen der Gitarre hat man das Gefühl, dass sie auf eine sehr tiefe Weise gegen den Körper des Spielers vibriert.

Die Gitarre ist in sehr gutem Zustand für das Alter. lediglich ein kleiner Riss wurde äußerst professionell repariert. Die Gitarre kommt zusätzlich mit einem Echtheitszertifikat vom Weissgerber-Experten Christof Hanusch. In diesem Zertifikat wird die Gitarre ausführlich analysiert.

Sie kommt mit einem passenden Gitarrenkoffer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden