Marcelino Lopez Nieto 1968

5.850,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Marcelino Lopez Nieto 1968 klassische Gitarre – eine schöne Gitarre vom großen Meister aus Madrid. Selten und begehrt!

Marcelino López Nieto, geboren 1931, war Möbeltischler, bevor er Gitarrenbauer wurde. Er wurde in den Gitarrenbau hineingezogen, weil er bei Daniel Fortea studierte und eine gute Gitarre wollte, sich aber keine leisten konnte. 1949 gründete er seine eigene Werkstatt in Madrid. Obwohl er gesteht, dass er als Gitarrenbauer weitgehend Autodidakt ist, lernte er inoffiziell viel von der Witwe von Santos Hernandez und von seinem Neffen Feliciano Bayon, in dessen Werkstatt er, wie viele der führenden Musiker seiner Zeit, regelmäßig verkehrte. Eine Zeit lang arbeitete er auch als Gitarrenbauer für Hernandez y Aguado, als Aguado in den Ruhestand ging. Marcelino ist ein kompletter Gitarrenbauer, der nicht nur feine klassische und Flamencogitarren, sondern auch historische Gitarren und alte Instrumente herstellt.

Er gilt als einer der besten Gitarrenbauer aller Zeiten.

Diese Gitarre wurde 1968 hergestellt. Das Etikett ist signiert, datiert, gestempelt und nummeriert.

Der Klang dieser Gitarre besitzt einen intensiv spanischen und geheimnisvollen Charakter. Den dynamischen Tonumfang und die Farbpalette, die sie bietet, ist bemerkenswert. Die Bässe sind obertonreich und tiefgründig. Die Mitten sind kräftig. Die Höhen sind klar, abgerundet, geschliffen und intensiv.

Die Gitarre ist gut eingestellt und spielt sich sehr schön, mit einem geraden Hals und einer niedrigen Saitenlage. Die Mensur beträgt 660 mm und die Sattelbreite 52 mm.

Der Zustand ist hervorragend.

Sie kommt im Originalkoffer.