Juan Perfumo 1846

7.800,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Ausgezeichnete Gitarre aus Cadiz von Juan Perfumo aus dem Jahr 1846 – er war ein berühmter Gitarrenbauer und diese Gitarre klingt fantastisch!

Interessanterweise wurde diese Gitarre als Grundlage für den Eintrag des Gitarrenbauers Juan Perfumo in Jose Romanillos‘ berühmtem Buch „The Vihuela de Mano and The Spanish Guitar“ verwendet (siehe Bild).

Juan Perfumo war einer der einflussreichsten andalusischen Gitarrenbauer in der Generation vor Torres. Torres stützte sich bei seiner Arbeit auf genau diesen Stil des typischen Cádiz-Gitarrendesigns (auch Fernando Sor bevorzugte diese Art von Gitarre). Perfumo eröffnete seine Werkstatt im Jahr 1839 und war bis 1860 tätig. Obwohl er einen internationalen Ruf genoss und seine Gitarren an so entlegenen Orten wie Argentinien, Finnland, England und Japan zu finden sind, sind heute nur etwa zwölf seiner Instrumente bekannt, was diese Gitarre zu einem sehr seltenen Exemplar macht.

Diese Gitarre ist federleicht gebaut und in jedem Detail perfekt ausgearbeitet. Sie hat wunderschöne Verzierungen.
Sie ist ein hervorragendes Beispiel für eine Gitarre von hoher handwerklicher Güte und ist einfach exquisit in ihrer Klangqualität.
Die Töne sind reich an Obertönen und dennoch behält sie ein fast unglaubliches Maß an Trennung und Klarheit zwischen den einzelnen Tönen.
Aufgrund ihrer ultraleichten Bauweise ist die Ansprache direkt, mit einer großen Menge an tonaler Modulation und Dynamikumfang. Diese Gitarre verfügt über eine enorme Kraft, die sofort mit dem Gerücht aufräumt, dass alte Gitarren nicht laut sein können.

Sie wurde professionell restauriert – mehrere Risse im Korpus wurden fachmännisch ausgebessert.

Ein wahrhaft beeindruckendes Meisterwerk. Sie hat eine Fichtendecke, Boden und Zargen aus Palisander. Die Mensur ist 620 mm lang und die Sattelbreite 46 mm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden