Juan Estruch 1975 Flamenco

2.100,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Seltene Flamencogitarre des Gitarrenbaumeisters Juan Estruch. Fantastischer Klang und hochwertige Verarbeitung sind in dieser tollen Gitarre vereint.

Juan Estruch ist einer der ehrwürdigen Gitarrenbauer in Spanien. Bekannt unter Musikern sind vor allem die Gitarren wie diese hier aus der „yellow label“-Periode. Sie haben einen tiefen und satten Ton und werden von Musikern und Sammlern gleichermaßen geschätzt.

Bekannt sind sie auch durch Chet Atkins. Als er kurz vor seinem Tod gefragt wurde, welche seiner Hunderte von Gitarren er am liebsten spielte, wählte er ohne zu zögern seine 1964er Juan Estruch. Tatsächlich war dies die Gitarre, die Atkins jeden Tag spielte und auf der er viele seiner „Keller“-Aufnahmen machte, die nach seinem Tod gefunden wurden.

Diese Juan Estruch ist eine absolute Schönheit mit schönen Verzierungen, die den typischen Vintage-Charakter ausmachen. So bringt uns diese Gitarre vom Gefühl her in die Zeit der großen Meister des Flamenco!
Diese Estruch wurde im Jahr 1975 gebaut und ist heute eine absolute Rarität. Sie hat eine sehr feine Zederndecke und beste spanische Zypresse als Holz für Boden und Zargen. 52 mm Sattelbreite und 650 mm Mensurlänge – dazu eine perfekte Saitenlage. Die Gitarre ist leicht zu spielen.

Klang und Bespielbarkeit sind hervorragend!
Sie hat den typischen Flamenco-Sound einer absolut meisterhaft gebauten Gitarre. Die Zederndecke bietet eine tolle Dynamik und einen warmen Ton. Die Gitarre ist laut und beeindruckt mit großen Bässen und klaren Höhen. Sie spricht unglaublich schnell an und ist super leicht zu spielen. Definitiv ein Instrument von hoher Qualität, mit einem charmanten Klang!

Der Zustand dieser Juan Estruch ist sehr gut – sie hat nur leichte Gebrauchsspuren!

Die Gitarre wird mit einem Hartschaumkoffer geliefert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden