Beschreibung

 

José Yacopi ~1975 eine ganz besondere Konzertgitarre – einzigartiges Beleistungssystem und beeindruckender Klang!

José Yacopi (28. Dezember 1916, in Victoria, Spanien – 11. August 2006, in San Fernando, Argentinien) war ein spanischer Gitarrenbauer.

Yacopi lernte die Kunst des Gitarrenbaus von seinem Vater, Gamaliel Jacopi. Im Jahr 1944, im Alter von 27 Jahren, gewann er den ersten Platz beim Concurso Provincial de Artesanía („Provinzialer Kunsthandwerkswettbewerb“) in Barcelona und dann auch beim Concurso Nacional de Oficios Artesanos („Offizieller Nationaler Kunsthandwerkswettbewerb“) in Madrid. Weitere Preise folgten in London und Argentinien, und Yacobi ist bekannt für seine innovativen Ansätze zur Optimierung der Klangeigenschaften seiner Gitarren.

1947 entwickelten Yacopi und sein Vater ein ausgeklügeltes internes Verstrebungssystem (umgekehrte Fächerbeleistung – siehe Bild) zur Verstärkung der Gitarrendecke, das später patentiert wurde. Dies verleiht seinen Gitarren unverwechselbare und besondere Klangeigenschaften. 1949 zogen Jose Yacopi und seine Frau Pilar Perez-Menchaca nach General Villegas, dann 1951 nach San Fernando, Argentinien, wo Yacopi für den Rest seines Lebens blieb. Obwohl er eine Vielzahl von Saiteninstrumenten baute, spezialisierte er sich auf spanische Gitarren im Stil der Gitarrenbauer von Barcelona, mit seinen eigenen innovativen Ansätzen.

Zu den berühmten Gitarristen, die Yocopis Gitarren spielten, gehören María Luisa Anido, Julian Bream, Eric Clapton, Irma Costanzo, Eduardo Falú, Edmundo Rivero und Narciso Yepes.

Dies ist ein sehr schönes Beispiel für eine Gitarre von José Yacobi. Sie wurde um 1975 gebaut. Es ist eine typische Yacobi-Stil-Gitarre, mit Elementen des klassischen Barcelona-Gitarrenbaus gemischt mit den typischen Yacobi-Merkmalen.
Zum Beispiel hat diese Gitarre die typischen Verzierungen einer Simplicio-Gitarre und sieht einer solchen sehr ähnlich.
Innen hat sie jedoch die typische und einzigartige Yacobi-Beleistung mit dem umgekehrten Fächer (siehe Bild) und die feine Konstruktion des Meisters.
Die Gitarre hat eine Sattelbreite von 52 mm und eine 650 mm lange Mensur. Die Decke ist aus feinster Fichte, Boden und Zargen aus ausgesuchtem Mahagoni.

Der Zustand der Gitarre ist sehr gut, ohne Reparaturen oder Veränderungen (die Mechaniken sind neuere von Schaller). 

Dieses inspirierende Instrument hat einen spontanen und überraschenden Klangcharakter. Der Mahagoni Boden und die Zargen geben ein ganz anderes Klangerlebnis mit einem sehr dynamischen und cremigen Klang. Gleichzeitig verströmt dieses Instrument einen außergewöhnlichen Charme, der oft nur bei älteren, ausgereiften Instrumenten zu finden ist und deshalb besonders fesselnd ist.
Es ist ein Instrument von großer Lyrik, und seine perfekte Bespielbarkeit erlaubt es dem Gitarristen, seiner Inspiration freien Lauf zu lassen. Das Timbre ist rund und warm mit erstaunlichem Sustain und perfekter Balance.

Dieses großartige Instrument ist ein hervorragender Zeitzeuge und ein sehr schönes Instrument im Stil der großen Barcelona-Gitarren.