Beschreibung

 

José Ramirez Flamenco-Gitarre von 1949 – beeindruckende Tablao-Gitarre – sie klingt so süß und spielt sich wie ein Traum!

Über den Namen Ramirez gibt es nicht viel zu sagen … diese Familie von Gitarrenbauern hat die Geschichte des Gitarrenbaus geprägt wie keine andere.
Seit mehr als 100 Jahren stellen sie Gitarren von Weltklasse her.
Diese Gitarre stammt aus der Zeit, als Ramirez II der Chef der Ramirez-Werkstatt war. Sie ist das, was wir eine Tablao-Gitarre nennen, weil die Musiker sie zum Spielen in den Flamenco-Bars, Tablao genannt, verwendeten. Zu dieser Zeit war Ramirez die erste Adresse für Musiker, um eine gute Gitarre zu bekommen.

Diese Gitarre hat einen süßen und offenen Klang. Schon beim Anblick kann sich jeder den großartigen Klang vorstellen, der von dieser gut bespielten Vintage-Gitarre mit schön gealterten Hölzern ausgeht. 
Sie hat einen sehr warmen Klang und sie reagiert außergewöhnlich gut. Die Bässe sind absolut fantastisch und haben diesen unschlagbaren Vintage-Charakter. Die Höhen sind klar und differenziert. Die Gitarre entfaltet in jedem einzelnen Ton die schönsten Klangfarben und begeistert in allen Bereichen. 
Das Besondere an dieser Gitarre ist, dass sie einem ein Gefühl der Verbundenheit vermittelt und man sich mit ihr sofort wohlfühlt.

Sie spielt sich sehr leicht, mit einer niedrigen Saitenlage, einem geraden Hals – sie ist perfekt eingestellt!
Die Decke ist aus Fichte, Boden und Zargen aus Zypresse. Die Mensur beträgt 610 mm und die Sattelbreite 50 mm.

Wenn die Gitarre sprechen könnte, würde sie sicherlich von vielen Abenden in den verschiedenen Tablaos und von den Bühnen in verschiedenen Orten Spaniens erzählen können.
Sie ist in erstaunlich gutem Zustand, ohne Reparaturen.