Franz Kaspar Meistergitarre ~1910

1.050,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Franz Kaspar Meistergitarre ~1910 – leichtgebaute und gut klingende Gitarre vom Großvater des berühmten Kurdienkardinals Walter Kasper.

Die Familie Kaspar aus Wangen im Algäu (Süddeutscland) hat eine recht lange Tradition im Instrumentenbau.
Franz Kaspar lernte von seinem Vater Dominikus Kasper, der ein hervorragender Instrumentenbauer war.
Der Instrumentenbau in der Familie hat sich seit jeher and den Instrumenten des Wiener Gitarrenbaus orientiert.
Heute ist die Familie Kaspar eher auf anderem Gebiet berühmt. Der aktuelle Kurdienkardinal des Vatikans, Walter Kasper, stammt aus dieser Familie und ist der Enkel von Franz Kaspar.

Diese schöne handgebaute Gitarre hat eine Fichtendecke und Boden/Zargen aus Ahorn. Die Mensur beträgt 630 mm und die Sattelbreite 47 mm.
Einzuordnen ist sie in die Zeit um 1910.

Die Gitarre ist leicht gebaut und hat dadurch ein gutes Schwingungsverhalten. Sie reagiert mit einer schnellen Ansprache und einem lauten Klang. Durch das Alter hat der Klang eine sehr feine und charmante Vintage Note, was die Gitarre zu einem sehr charakteristischen Instrument macht.
Sie beglückt den Spieler und auch den Zuhörer mit einer großzügigen Palette schöner Klangfarben.

Die Gitarre hat verschiedene ältere Reparaturen, ist aber komplett stabile und mit einer flachen Saitenlage gut eingestellt. Unser Gitarrenbauer hat sich alles angeschaut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden