Ernest Köröskenyi

2.150,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Ernest Köröskenyi ist ein bemerkenswerter Gitarrenbauer. Er kommt ursprünglich aus Ungarn, wanderte dann aber nach Deutschland aus und baute zunächst Gitarren für Dieter Hopf.
Danach eröffnete er sein eigenes Gitarrenbau-Studio und baute über die Jahre hinweg Gitarren auf höchstem Niveau mit beeindruckender Handwerkskunst. Die Qualität seiner Arbeit machte ihn nicht nur in ganz Deutschland bekannt, auch international sind seine Gitarren bis heute gefragt.
Ernest Köröskenyi war auch der Lehrer von anderen großen Gitarrenbauern wie Carl-Hermann Schäfer, Klaus Röder und anderen.

Diese Gitarre ist aus den 70er Jahren und ist eines seiner Meisterwerke. Die Gitarre besticht durch die feine Handwerkskunst und ist ein absolutes Meisterstück bis ins kleinste Detail. Besonders erstaunt waren wir über den laminierten Ahornhals, der eine schöne Konstruktion ist.
Sie hat eine Fichtendecke und einen sehr schön aussehenden geflammten Ahornboden und -zargen. Die Sattelbreite beträgt 52 mm und die Mensurlänge 640 mm.

Dieses sehr poetische Instrument ist wirklich einmalig. Die klaren und charmanten Diskanttöne haben ein wunderbares Timbre und die tiefen Bässe eine sehr geheimnisvolle Aura sowie eine einzigartige Spontaneität, die diese Konzertgitarre zu einem so besonderen Instrument macht.
Die Gitarre hat auch eine bemerkenswerte Ausgewogenheit und die Töne schweben förmlich im Raum, während der harmonische Reichtum erhalten bleibt. Die Süße des Klangs ist zutiefst charmant.

Darüber hinaus ist die Gitarre in einem guten und gepflegten Zustand.

Sie wird mit einem Hartschalenkoffer geliefert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden